Freitag, 18. April 2014

Foodlove | Phänomen Chia

Nach über 30 Lebensjahren mit mehr als 12 Umzügen, von Berlin über Erfurt nach Mannheim bis ans letzte Ende der Wasserversorgung aus Wand, möchte ich mal behaupten, ich hatte schon mehrere, aneinander gereihte Leben. Daher gibt es bei mir immer ein großes " ... ?!" (Schweigen)  wenn mich jemand fragt "Woher kommst du?" oder noch schlimmer "Was bist du?"
Da ich nun anscheinend mehrere Leben durchlaufen bin, habe ich auch mal den ein oder anderen Bildungsweg absolviert. Deshalb nehme ich mir heute mal raus als ehemals staatl. geprüfte Ernährungsberaterin (das muss ein Leben schon sehr lange vor diesem hier gewesen sein, denn wenn mich jemand fragt "Und WAS bist du?" würde ich DAS NIE sagen) über das Phänomen CHIA Samen zu schreiben. 

Von dem einen oder anderen Blogger mit Augendrehen belächelt, angeblich DAS Trendessen der Hollywoodstars, ist es auf Instagram wohl schon zum "Foodporn" aufgestiegen und für mich Alltag im Müslischrank.


Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung wie Chia-Samen in meinen Haushalt gekommen sind und an dieser Stelle fragt sich Frau wieder, was wohl eher da war: Chia oder Instagram, Foodblogs oder Chia?
Seit gewissen Trendsetterphänomenen wie Plotter, Chia, Matcha oder Covermaschinen stelle ich mir immer wieder vor, wie kleine unscheinbare Firmenchefs am frühen Morgen vom Bürostuhl kippen, weil wie ein Wunder, plötzlich tausende Verkäufe auf Ihrer Inbox stehen, wo doch noch eine Nacht zuvor kein Hahn nach ihrem Produkt gekräht hat. Mädels wir sollten unsere Macht nicht unterschätzen. Wir können Lawinen und Vulkane auslösen.
Aber das hier heute von mir, soll natürlich reine Aufklärungsarbeit sein, gelle.

Zurück zum "kleinen Schwarzen". Googelt frau "Chia Samen" kommen Slogan wie "Die natürliche Nährstoffbombe", "Heilsamen der Maya" oder "Abnehmen mit dem Superfood". Olé. 


Hier also some FAQ´s about CHIA-Samen:
- Eiweißreich (gut für Muskelaufbau, Zellerneuerung - denkt an straffe Haut und einen straffen Po, Mädels usw.)
- reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (ihr wisst schon, das sind die "guten Fette", welche Cholesterinablagerungen in den Blutgefäßen wieder einsammeln können)
- Calziumreich (5mal so viel wie in Milch, Calzium ist gut für unsere Knochen, damit sie im Alter nicht porös werden)
- reich am Spurenelement Bor (welches die Aufnahme von Calzium in unsere Knochen unterstützt, *clever)
- Kaliumreich (Gegenspieler vom nicht gern gesehenem Salz, welches Bluthochdruck verurachen kann)
- Eisenreich (gut für unser Blut, damit mehr Sauerstoff in die Zellen transportiert werden kann, das hält jung)
- reich an Antioxidantien (ihr wisst schon, die brauchen wir um Falten und Krebserkrankungen abzuhalten)
- Ballaststoffreich (gut für eine lange Sättigung, einen langsamen Anstieg des Blutzuckerspiegels und für eine unkomplizierte Verdauung ;-)
...
...
muss ich weiter machen?



Unglaublich eigentlich, dass ich schon 1kg davon gegessen habe. Ich werde vorraussichtlich jetzt 100 Jahre alt und das ohne Falten und fit wie ein Turnschuh ;-)
Wer sich jetzt auch gesünder, schlauer, schlanker, kreativer und verrückter essen möchte, der sollte es probieren. 300 Gramm kosten 10 Euro (bei Amazon zum Beispiel) und so eine Tüte reicht mind. 1-2 Monate. Schmecken tun sie nach nichts, deshalb kann man sie in Joghurt, Müsli, Salat, Suppe, Smoothie, Eiscreme oder in die Schnitzelpanade schmuggeln ohne geschmackliche Veränderungen zu haben. 

Und jetzt wünsche ich euch entspannte Ostern mit euren Lieben und prall gefüllte Osterkörbchen :-) Müsli und Chia Samen können wir ja dann nach den Feiertagen wieder und so, nech?

Genießt die Zeit
~ eure Leene


PS: TIP: die liebe Nic hat hier ein schickes Chia-Samen-Rezept ;-) nom nom

Kommentare:

  1. :-D ja, sehr schön! das kenne ich: Wenn man latent verkrampft, bei der Frage nach dem "woher" oder dem "was" (man will ja nicht jedem gleich die komplette Lebensgeschichte drücken...und anders kann man die Fragen aber nicht beantworten).
    Danke für diesen tollen post... bin gespannt, um wieviel die Chia-Verkäufe auf amazon jetzt hoch gehen ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin mir jetzt gar nicht so sicher, ob ich schlauer bin als vorher. Aber vielleicht helfen da ja die Chia Samen. Einenen Versuch ist es wert, oder? Wenns schee macht? Lieben Gruß, Yna

    AntwortenLöschen