Dienstag, 17. September 2013

Tutorial | Raglan Knöpfchen


 
Nachdem ich gestern gezeigt habe, was in meinem Kopf geschlummert hat, gibt es heute die Anleitung zum Selbermachen dafür:  Ein Shirt mit offenen Raglannähten, die als Knopfleisten umgewandelt werden. Besonders geeignet für die ganz Kleinen, wo man den Kopf ungern durch ein enges Halsbündchen ziehen möchte oder einfach als cooler Hingucker mit bunten Knöpfen.


Ihr braucht ein ganz normales Schnittmuster für ein Raglanshirt aus der Ottobre oder von anderen Anbietern. Ich habe "Skive" von Schnittbox benutzt. Alle Schnittteile bleiben erhalten, Hinterteil, Bündchen werden unverändert zugeschnitten. Der Ärmel wird an der Vorderarmschnittstelle um eine gesamte Nahtzugabe von 3cm verlängert und beim Vorderteil beide Schulternähte um je 3cm. Alle anderen Seiten haben wie gewohnt ihre Nahtzugabe von 0,7-1cm.


Das Hinterteil des Shirts wird wie vorgesehen an die Ärmel rechts auf rechts genäht. Die Schulternähte des Vorderteils und die beiden Nahtseiten für das Vorderteil am Ärmel bleiben offen und werden nur, wenn möglich, mit einer Overlock versäubert.


Um ausgerissene Knöpfe zu vermeiden, wird auf diese vier offenen Nähte, links, je ein Streifen Vliesline H200 aufgebügelt. Offene Verschlussnähte an Vorderteil und Ärmel jeweils 1,5 cm nach innen klappen (links auf links) und feststecken. 


Jetzt kannst du noch das Vorderteil mit Applikationen o.ä. pimpen und dann beginnt etwas Fummelarbeit und die Tausend-Nadelparty ;-) Du legst das Shirt vor dich hin und schließt das Shirt an den vorderen Raglannähten nur mit Nadeln. Dabei sind alle Knopfleisten 1,5 cm eingeklappt und das Vorderteil überlappt den Ärmel. Jetzt müssen 4 Stoffschichten übereinander sein und zwar exakt so, dass immer 1,5cm Vorderteil auf 1,5cm Ärmel liegen.


Shirt vorsichtig auf Links drehen und die gesamte Seitennaht vom Ärmelsaumen zum Bauchsaumen,  rechts auf rechts, schließen. Die Knopfleistenumschläge müssen dabei mit eingenäht werden, damit der Stoffbruch fixiert ist und nicht wieder auf geht. Ich habe in diesem Arbeitschritt gleich Ärmel- und Bauchbündchen mit angenäht.


Fast geschafft! Alle Nähte sind verschlossen, jetzt fehlt nur noch das Halsbündchen. Dafür die Hälfte der zusammengesteckten Raglannähte wieder öffnen und Umschlag/Stoffbruch wieder mit Nadeln fixieren. Zwei Stoffstreifen aus Jersey oder Bündchen 4cm breit zuschneiden. Diese dann jeweils  rechts (Stoffstreifen) auf links (Shirt) an den Halsauschnitt nähen und die Seiten VOR dem Nähen einklappen. Ich bestimme die Länge des Streifens nicht vorher (da jedes Bündchen eine andere EL hat), sondern dehne den Stoffstreifen während des Nähens ordentlich und schneide dann kurz vor Nahtende das Überstehende ab und klappe das Ende ein. Die Fäden durch Vernähen mit der Hand ordentlich verstecken ;-)


Nun werden die beiden Halsbündchenstreifen wie beim Schrägband eingeklappt und mit einem elastischen Stich (Zick-Zack, elastischer Geradstich, Zwillingsnadel) oder der Coverlock festgenäht.


Nur noch die Druckknöpfe anbringen und FERTIG! :-)




Ich liebe den CreaDienstag, weil es so spannende, ganz unterschiedliche Dinge zu entdecken gibt und deshalb gehe ich jetzt mal bei euch stöbern *jipie.
Danke fürs Lesen!
~ Leene


Kommentare:

  1. WOW! Danke! Wie toll!

    Hab Dich gleich mal noch auf der Freebieseite und auf FIne+NAlu verlinkt.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Anleitung, das Shirt ist super. Vor allem die Idee mit den farbigen Knöpfen ist schön :-)

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee! Die Shirts sind superschön geworden.
    LG Assina

    AntwortenLöschen
  4. Super beschrieben, da können sicher auch ungeübte Näherinnen was mit anfangen. Ich finde Raglanärmel, gerade für Kinder, immer wieder genial, eben wegen der Druckknöpfe. So geht so ein manchen "Dickköpfchen" doch viel besser durch den sonst so engen Halsausschnitt.

    Schau doch mal bei mir rein, im CreativAtelier gibt es wieder eine Challenge und man kann auch was gewinnen.

    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht wirklich super aus - vor allem mit den bunten Knöpfen! Toll!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  6. Die Farbigen Knöpfe sind der totale Hingucker....
    da wird der Kamsnap-wunsch noch stärker...
    ....
    hach gefällt... und vor allem auch Jungs geeignet!
    Sehr sehr schön!

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Anleitung. Zwar brauche ich sie nicht mehr, aber vielleicht irgendwann mal für meine Enkelkinder ;-)
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  8. Super Anteilung! Danke!
    Und die T-shirts sehen toll aus!
    LG, Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die Idee und die Anleitung! Das werde ich demnächst ausprobieren. Sieht nämlich richtig klasse verspielt aus und wäre bei uns praktisch, denn der Große mag allgemein ungerne Shirts über den Kopf ziehen. :D

    LG
    Franzi

    AntwortenLöschen
  10. Supersüß! Tolle Idee! Und vielen Dank fürs Teilen der Anleitung :)

    Ganz liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, tolle Idee und danke fürs Teilen!
    Glg, maarikami

    AntwortenLöschen
  12. Toll!
    Dankeschön! Das ist DIE Shirt Idee!

    VG
    Anke

    AntwortenLöschen
  13. Toll! Danke für die tolle Anleitung. Ich bin schon so oft über einen zu engen Halsausschnitt gestolpert...
    Liebe Grüße
    Johy

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Lenne!

    Wunderschön! Die Farben harmonieren so toll. Den Pullover würde ich genau so auch nähen ;) Danke für das Tutorial, ich werd's demnächst sicher ausprobieren. Habe gestern nämlich meine Liebe zu Raglanshirts entdeckt ;)

    Liebe Grüße, Kati

    AntwortenLöschen
  15. Total tricky und schön, danke für die Anleitung!
    LG LeoLilie

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin gerade durch Zufall auf deine Seite gestoßen und bin begeistert. Hab mich gleich als Leser eingetragen :) Das Tutorial werde ich auf jeden Fall mal nachmachen.

    Liebe Grüße
    Milla

    AntwortenLöschen
  17. Toll, danke, sowas hab ich schon gesucht. Wird gleich gespeichert :-)
    ♥lich, Carmen

    AntwortenLöschen
  18. Wow, was für ein Hingucker!
    Und ich kanns jetzt nachmachen. Super. Vielen Dank!
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
  19. sieht super aus, danke für´s teilen!! Ich werde mich da bestimmt auch mal ranwagen...
    lieben gruß jenny

    AntwortenLöschen
  20. Super schön, ich liebe Raglanshirts :))
    Liebe Grüsse, nathalie

    AntwortenLöschen
  21. Danke für den Tip! Raglan mag ich sowieso.
    Bis jetzt hab ich noch kein Shirt genäht...
    Aber sollt ich doch mal meine Jersey-Abneigung loswerden,
    dann soll diese Anleitung mein erstes Projekt sein!
    Liebe Grüsse
    Car o

    AntwortenLöschen
  22. Toll. Vielen Dank für die Anleitung. Das werde ich ganz sicher ausprobieren.
    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  23. Sieht super us, und ist echt praktisch, werde ich auf jeden Fall auch mal versuchen! Sobald ich so ein Knöpfe-gerät habe ;-)
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  24. moin leene,
    vielen lieben dank für diese spontan passende anleitung für die raglan-kopf- öffnung. erst gestern habe ich mich endlich an ein raglan shirt für meinen drachentöter getraut und irgendwie sah der kragen ganz gut aus, bis ich das bündchen rangenäht habe. danach sieht er nun vollkommen ausgeleiert aus- was habe ich denn da nun wieder falsch gemacht? genäht ist es mit einer normalen maschine mit einem dehnbarem stich. über nen kleinen tipp wäre ich ja aber sowas von glücklich.
    deine anleitung ist für das nächste schon übernommen.
    und nochmal, : eine sehr , sehr schöne bebilderte anleitung.

    liebe grüße aus der heide
    ulrike

    miene e-mail ist sonst: danska@gmx.net

    AntwortenLöschen
  25. Wundervoll. Habe es gleich verlinkt. Hoffe, das ist okay ;-)

    AntwortenLöschen
  26. Die Anleitung ist super! Sehr gut verständlich und super praktisch. Man kann sicher auch super nur an einer Seite ein Leiste machen, oder?! Reicht ja bei manchem Dickkopf auch schon. :-)

    Liebe Grüße!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  27. wie coooooool! danke für's zeigen- ich hab so ein shirt und schon oft daran gedacht, das nachzumachen. jetzt hast du mir die arbeit genommen nachzudenken wie :-))) gleich gepinnt.
    glg nelli

    AntwortenLöschen
  28. Das ist doch mal eine tolle Geschichte!
    Ich liebe Raglan Shirts und das ist eine super Variante zum abändern.

    Dankeschön.

    lg Janin

    AntwortenLöschen
  29. Danke für die Anleitung. Super Idee, mein kleiner hat mit seinem Dickkopf immer Probleme mit dem Reinkommen.

    AntwortenLöschen
  30. herzlichen dank für die anleitung. habs gerade ausprobiert und funktioniert super. habe aber nur 1 seite mit knöpfen gemacht, weils sonst bei grösse 74 schon sehr dominant wirkt.
    werde es nächste woche auf den blog stellen und hoffe du hast nichts dagegen, wenn ich dich verlinke ;)
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  31. Hey Leene,
    vielen lieben Dank für diese tolle Inspiration! Genau das wonach ich gesucht habe. :)
    Eine Freundin von mir bekommt bald ihr erstes Kind, da passt das perfekt als "Willkommensgeschenk". ;)
    Liebe Grüße,
    Mel

    AntwortenLöschen