Mittwoch, 2. April 2014

MMM #2 | Vor dem Sommer kommt der Frühling

... und deshalb brauche ich erst einmal eine passende Frühjahrsgarderobe, nech!?

Meine geliebte Schwester hat sich aus der großen, bösen Stadt ;-) zu mir auf das keuche Land getraut. Haben wir uns als Kinder noch um Doppelstockbettschlafrangordnungen oder Barbiepuppenspielthemen gestritten, so ist es mit wachsendem Alter doch immer schöner eine große Schwester zu haben. Es besteht also noch Hoffnung bei den Minispunken, dass das Fegefeuer zu einer tiefsten Harmonie umschlägt und sie als ausgewachsene Spunkwesen  täglich miteinander telefonieren und dabei beratschlagen mit welcher Sorte Blumen sie ihre Mutter am Wochenende überraschen können. So etwas soll es tatsächlich geben und bekanntlich tritt ja alles ein, woran man nur fest genug glaubt (vielleicht zünde ich diesbezüglich mal eine Kerze an).
 

Hachz, es ist doch herrlich, erlaubter Weise in dem Kosmetiktäschchen anderer Damen herumschnüffeln zu dürfen, dabei spart man quasi diverse Fehlkäufe und gefühlsgeladene Spontanausgaben, die Frau halt so hat, wenn mal etwas besonders gut riecht und dann noch eine schicke Verpackung hat. Bei diesen überaus weiblichen, streng geheimen (Spunke und deren Väter, Opas und ihresgleichen wurden in den Garten manövriert)  Frauengesprächen lernt man dann gleich den Kleiderkreisel kennen (kanntet ihr das?) Naja ihr wisst schon: Frau geht nach Feierabend nochmal nur kuuuurz "bummeln", hach und da kann man ja nicht ohne was wieder raus gehen, sonst wäre das Schaufenfensteranschleckern ja reine Zeitverschwendung gewesen und man hätte lieber "Daheim" Wäsche gewaschen oder ein super duper Abendessen für die geliebte Familie serviert. Also ein Essie hier, einmal Ballerinas dort und zu Hause stellt man fest, dass weder Schuhe noch Accessoire entweder gar nicht zur restlichen Garderobe passen oder man ja eigentlich schon seeehr ähnliches im Schrank stehen hat. Im Kleiderkreisel kannst du dann solche Gefühlsausbrüche wieder zur Versteigerung, zum Tausch oder zum Verschenken anbieten. Ganz dem Motto "Gegenwehr zur Verschwendungssucht".  Was es nicht alles gibt. Toll!




Nun aber hinweg mit der dicken Winterjacke (ich kann sie echt nicht mehr sehen) und ich eröffne hiermit ganz offiziell meine Westensaison. Ich persönlich bin ein großer Westenfan besonders früh am Morgen beim Huschen durch den Morgentau ins Auto oder beim gemütlichen Zusammensitzen vor dem Bratwürstelrost. Weste rocks! Eine gekaufte (Rudimente aus der letzten Saison) in schwarz habe ich schon, deshalb war ich ganz versessen darauf eine Weiße zu nähen. Damit sie zu allen Outfits täglich einsetzbar ist, habe ich auch das Futter aus dezenten grauen Stepper genäht.

Schnitt: Malissa
Material: Taslan, Stepper
Linked with: MeMadeMittwoch

Kleiner Tipp noch an die "Großen" unter uns: Mir kommt die Weste etwas kurz vor und somit der Sitz der Taschen etwas zu weit oben. Ich werde dieses Exemplar wohl weiter vererben und mir nochmal eine verlängerte Version nähen. Mal schauen...

Kommt gut durch den Tag!
~ eure Leene

Kommentare:

  1. Die Weste sieht aber schick aus. Und danke für den Tipp vom Kleiderkreisel. Das kannte ich noch nicht.
    Einen schönen Mittwoch noch.
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  2. Schicke Weste! Und in weiß/grau perfekt für den Frühling!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Wow super und die schönen Fotos noch dazu ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  4. Sehr tolle Weste! Du hast mich jetzt davon überzeugt, dass ich das Schnittmuster brauche! Eben hab ichs gekauft. Jetzt brauche ich nur noch die passenden Stoffe :)
    Viele Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  5. Deine Weste sieht toll aus. Das Schnittmuster liegt bei mir schon eine Ewigkeit bereit, nur den Stoff muss ich noch bestellen, aber jetzt mal los...
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  6. Sehr hübsches Westenmodell. Echt mega cool. :-)

    AntwortenLöschen