Montag, 6. Januar 2014

Das ist alles nicht selbstgemacht ;-)

Die Geschichte der Winterjacke, ist eine Geschichte voller Mißverständnisse ;-) Diese Jacke kann wirklich ein eigenes Buch schreiben, denn eigentlich wollte ich sie schon im November fertig nähen bevor der große Schnee kommt *lach.
Da  sitzt man hier in der Provinz und ist den Stoffeinpackern und Postautofahrern ja total ausgeliefert. Jetzt verstehe ich auch die Damen in Kittelschürze, die sich schon ein Kissen auf das Fensterbrett legen müssen, um es sich bequem zu machen. Das interessiert die gar nicht, wer da mit wem im Dorf und so, nee, die warten auf das Postauto mit ihren hundert Extrawünschen.


Und im übrigen: Ich habe gar keine Stickmaschine ;-) Na und? Kann man ja trotzdem mal eine Stickdatei kaufen, wir müssen ja auch an die freie Wirtschaft denken, das Geld muss fließen, gelle. Nicht einfach in Strumpf und unter die Matratze, nee. Mama Leene dachte, dat wird schon jehn, haste erstma die Datei, jeht dat Sticken schon von alleine, wa. Pustekuchen. Mein Gott, ständig wird man hier umlothart und pimpinellert und da geht man doch davon aus, dass alle Welt eine Stickmaschine hat und das das mal schnell zwischen Streuselkuchen und Latte Macchiato auf den Stoff kommt. Ja nee, da wurde mir von Astrid aber fix der Kopf gewaschen, von wegen drei Stunden sticken im vorweihnachtlichen Tagesgeschäft. Heeeuuul. Aber ich bin ja nicht kabel- oder benzinlos hier in der Provinz, ein bissl Luxus muss sein, also husch husch eine seeeehr professionelle Stickfirma gesucht, angemailt, Termin vereinbart und 60 Minuten vor KiTa-Schließzeit zum Sticken gefahren. Kreeeeeeeeeeeeeeisch! Ward ihr schon einmal bei einem Tupperabend? Ich nicht, aber ist bestimmt spannender als sich dreißig Minuten die Herstellung und Zusammensetzung von Stickdateien erklären zu lassen, um dann festzustellen, dass eine professionelle Massenstickfirma keine Hausfrauen-Stickdatei umsetzen kann. *schluchtz


Die neuen gestreiften Bio-Bündchen von Nosh haben dieses Projekt mit Motivation gerettet (vielleicht war das des Schicksals Plan? Zeit überbrücken bis es Superbündchen gibt? *grübel) und mich nach vielen Wochen vor der Stoffverbrennung gerettet, sodass ich heute Nacht die Kaffeemaschine an ihre Grenzen gebracht habe und mein Spunk kuschelig überraschen konnte. 




Schnitt: "Verzippt" von Krumme-Nadel
Material: Taslan, Thinsulate, Bio-Teddy, Bio-Bündchen
Stickdatei: "Lothar" von Lila-Lotta
Linked with:  madeforboys

Tausend Küsse und gaaanz lieben Dank möchte ich meiner Doreen schicken, die extra für diese Spunkjacke einen coolen Merinowolle-Beanie gestrickt hat. Ich drück dich. Der Spunk findet sie super "Boah, soo groß!" hat er gesagt ;-)


Ich werde mir auf jeden Fall diesen Jahr noch eine Stickmaschine kaufen und dann hat der Blödsinn ein Ende. Lasst euch nicht unterkriegen und glaubt niemals was ihr seht *LOL

ganz liebe Grüße eure Leene

Kommentare:

  1. super cooooles teil und die geschichte dazu aaaah :) aber ende gut, alles gut ♥ ich kann dir die brother 750e empfehlen, auf der stick ich seit 3 jahren, ein arbeitstier! glg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Superkuschelig und soooo süüüüssss!!! Klasse! Und die Geschichte mit der Fensterbank und dem Postauto....sehr geil! (-: Liebe Grüsse Danie

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn!!! Die Jacke ist toll und sicher extrem kuschelig. Würde ich glatt selbst in extragroß tragen :D

    AntwortenLöschen
  4. das ist ja so eine tolle Jacke....lg luise

    AntwortenLöschen
  5. Die Damen am Fensterbank holen sich bestimmt Inspiration an den Kleidern der anderen - so auch am vorbei laufenden Spunk und der wunderschönen Jacke... einfach wieder mal toll!!

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön ist Deine Jacke geworden; Deine genähten Sachen wirken überhaupt sehr professionell, muss ich sagen!!
    Ach ja, und was die Winterjacke für den Winter angeht: dasselbe hier - bisher hatten wir keinen Schnee, was ein Glück für den Kobold :-D.

    Liebste Grüße,
    Carolin

    AntwortenLöschen
  7. Oh Leene, was für eine Geschichte... Aber ich kann dich so gut verstehen, nicht nur das es bei uns im Osten keine passenden Läden auf dem Land gibt, nein auch die soärlich gesähten Nähmaschinenläden sind Grütze... Es lebe das Netz und unsere super liebe Postlerin ;-)
    Abder die Jacke ist wirklich schön und eine so tolle Farbe! Ich schleiche auch im eine große Sticki herum, mal sehen was das Jahr noch so bringt.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Deine Jacke ist super geworden. Und die Geschichte dazu, klasse!!!
    Wie bist du denn nun an die fertigen Stickereien gekommen??
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kristina, die fertigen Applikationen habe ich dann bei DaWanda gefunden. Wäre ja auch zu einfach gewesen, diese gleich dort zu kaufen ��
      Gruß Leene

      Löschen
  9. Hahaha, das hätte glatt mir passieren können!
    Die Jacke sieht toll aus.
    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  10. Seeeehr schön geschrieben! Auch wenn ich mit dir leide, so muss ich dank der Schreibe doch auch breit grinsen :D
    Aber der ganze Krampf hat sich auf jeden Fall gelohnt, die Jacke sieht toll und superkuschelig aus!

    Liebe Grüsse
    Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Super schön, die Farbe ist einfach genial, und mit Bio-Teddy ein Traum. Ich habe es noch nicht geschafft diesen schönen Teddy in die Schweiz zu liefern oder zu finden- snif! Eine Stickmaschine ist eine Investition, aber ich könnte nicht mehr ohne! Für mich hat es sich gelohnt!
    Auf jeden Fall gefällt mir sehr was du nähst!
    Ganz liebe Grüsse,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nathalie
      hast du schon den Bio-Teddy bei Yucami ausprobiert? http://www.yucami-kinderstoffe.com/stoffe/fleece-teddy/
      Der ist auch schön flauschig und Yucami hat ihren Sitz im schönen Zürcher Oberland :)

      Liebe Grüsse
      Melanie

      Löschen
  12. Also wir haben hier 15 Grad - für die Winterjacke haste also noch massig Zeit... ;-) Sie ist toll geworden. Ich habe die Singer XL-400 und kann bis jetzt auch nicht sagen, dass wir nicht Freunde werden würden ;-) - eine tolle Jacke hast Du Deinem Spunk da gezaubert. LG

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Leene ,ich finde deine tollen Sachen immer wieder inspirierend,und man merkt mit wieviel Liebe du das alles machst ich wünsche dir u. deiner Familie ein gutes Jahr
    Alles Gute

    Ylva

    AntwortenLöschen
  14. Zum Schmunzeln, Deine Geschichte!
    Und ich bin auch so eine Ungeduldige!
    Wenn ich was bestellt habe, kann's passieren,
    dass ich dem Postmann vorm Klingeln öffne :-D

    Trotz aller Mühen, war es jede einzelne davon wert:
    Deine Jacke ist echt der Knaller! Total schön!

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  15. Das erste Bild ist einfach ein Knaller! Und die Jacke sowieso.
    Hab euch keine Sticki...heul... Und mir gefällt Lothar und seine Freundin auch so... Schnif.
    Liebe Grüße!
    Johy

    AntwortenLöschen
  16. Oh hier ist es aber schön da belib ich und schua öfter mal rein :)
    glG Melanie

    AntwortenLöschen
  17. ehrlich? ehrlich :: ich versteh nicht, wie es möglich ist, so etwas cooles zu nähen. und bin ob dieses riesenfragezeichens tendenziell sprachlos. deinen spunk finde ich ja sowieso einfach nur unglaublich in seiner liebanzusehenheit, so fein merinobehaubt noch dazu.
    im übrigen halte ich stickereien für völlig überschätzt :D (und für den fall, dass ich etwas fertig haben möchte vor dem schnee, kann ich mir vermutlich getrost bis dezember 2014 zeit lassen.)

    AntwortenLöschen
  18. Wow! Die Jacke ist der Oberknaller! Gefällt mir super super super super gut! Würde ich auch sofort selbst anziehen! ;)

    Lg StoffStuff

    AntwortenLöschen
  19. Wow, die Jacke ist total toll. Ich habe mich leider noch nicht an eine Winterjacke rangetraut, weil ich nicht genau weiß wie man sie füttert. Kannst du mir vielleicht einen Tipp geben?

    AntwortenLöschen
  20. Die Jacke ist der Hammer ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  21. Hallo liebe Leene,
    hast Du das Thinsulate zwischen den Jackenstoff Taslan und das Teddyfutter genäht? Oder ist das Thinsulatezeug das, was die Taschen so schön füttert?
    Liebste Grüße aus Düsseldorf - ich LIEBE Deine Sachen!
    Kati

    AntwortenLöschen