Mittwoch, 4. September 2013

Sweet Foodlove | Rot wie Samt

Wußtet ihr, dass Säure dem Kakaopulver rote Farbe entlocken kann? Ich auch nicht. Danke großes, kleingeschriebenes www für diese Unendlichkeit, DU bist bist allwissend *kopfkratz....  Jedenfalls kann ich meinem Spunk endlich erklären, wie sich die Indianer früher die roten Streifen auf die Bäckchen gemalt haben (oder war das Büffelblut?). Und weil Säure und Kakao in Amerika wachsen und die Indianer ja auch in Amerika reiten, haben die sich gemeinsam einen Nationalkuchen zusammen gebastelt: Red Velvet Cake oder auch "Devils food" genannt...  hmmmm....
Da schicke ich meine Schwester extra ein Jahr als Au Pair in die USA und absolviere drei Schuljahre diätetische Grundlagen, um jetzt erst durch das Bloggen den leckersten Kuchen of Universum kennenzulernen. Hach...


Red Velvet Cake scheint jedenfalls die Bloggerszene schon seit Jahren ordentlich aufzumischen, denn Herr Google spuckt dazu 10 Millionen Links (!) aus und er hat sogar einen eigenen Hall of fame - Wikipedia Eintrag bekommen und war Gast in einem Kinofilm. Wow, wow, wow!


Als Folge des Überangebots an Rezepten für diese leckere WeightWatchers-Sünde ;-) habe ich ihn gleich mehrmals gebacken und verschiedene Rezepte ausprobiert, da mir gewisse chemische Reaktionen aus Apfelessig, Backpulver, Buttermilch und so weiter noch im "Woher-soll-ich-das-wissen" schlummerten. Aber jetzt haben wir gemeinsam Weisheit erlangt, verschenken den Apfelessig wieder (kleines GiveAway heute: Apfelessig *bäh) und gewonnen hat das Rezept von: #Fräulein Klein. Ihr Blog ist großartig und das Rezept auch.
Für #LittleRedTemptation habe ich es etwas abgeändert und als kleines rotes Plus mit Granatapfel garniert.


Zutaten Teig:
125g Butter
120g Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
250ml Buttermilch
200g Mehl
50g Speisestärke
25g Kakao
1 EL Backpulver
1 EL Natron
1-2 EL rote Farbe (Pulver)

Zutaten Frosting:
250g Frischkäse natur
250g Mascapone
400ml Süße Sahne
1 TL Vanilleextrakt
50g Puderzucker
1 Granatapfel
Granatapfelsirup


Anwendung:
1.)  Ofen vorheizen 180Grad; 26er Springform einfetten; Backschürze anziehen - es wird rot ;-)
2.)Butter schaumig rühren, Zucker dazu rieseln lassen, Eier nacheinander mit einrühren, 
Resultat: schaumige Masse
3.) rote Farbe mit Buttermilch verrühren; rote Buttermilch zum Butter-Zucker-Ei-Schaum dazu geben (Vorsicht: spritzig!)
4.) Mehl, Stärke, Kakao, Backpulver und Natron vermischen ; nach und nach unter die flüssige Masse rühren
5.) Teig sofort in die gefettete Backform geben; ca. 60 min bei 170 Grad backen; Stäbchentest machen;
raus nehmen, abkühlen lassen (gerne über Nacht)
6.) kalten Teig in drei Teile schneiden und Beiseite stellen

7.) Frischkäse, Mascapone, Vanille und Puderzucker schaumig rühren;
8.) Sahne langsam dazu geben und mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe eine Masse rühren, die von der Festigkeit stabil genug ist auf der Torte nicht zu zerlaufen
9.) kalt stellen ca. 60min
10.) kurz vor dem Servieren mit Kernen aus dem Granatapfel und dem Granatapfelsirup garnieren


Einfach ein Hingucker und teuflisch gut. Meine sechs Testesser haben alle die Nacht überlebt und volle Punktzahl verteilt ;-)

Wer von euch auch gerade Rot sieht, kann bis zum 15.September noch am Blogevent #Versuchungen in Rot bei Christine und Steffi von  #LittleRedTemptation teilnehmen. Ich mach das jetzt mal..... 



Grüße aus der Küche
~ eure Leene

Kommentare:

  1. Wow der sieht ja gefährlich aus! Aber auch ziemlich lecker. Von diesem Kuchen hab ich auch noch nie etwas gehört. Also abspeichern und nachbacken.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht ja sowas von geil aus! Nomnomnom

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin heute zum ersten Mal hier...und bin echt begeistert: Toller Blog!
    Super Fotos...!!!...dein Blog hat absoluten "Will-Mehr-Davon"-Faktor...

    Liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Leeecker! Was ich hier alles verpasse, wenn ich keine Zeit habe, deine Blogartikel zu lesen... :-/ Das muss sich doch mal wieder ändern!!
    Ich hoffe, es geht dir gut! Ganz ganz liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Schau mal ich habe deine Torte nachgebacken :)
    http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/2014/02/red-velvet-cake.html
    Lieben Gruß
    Yvonne

    AntwortenLöschen