Dienstag, 8. Oktober 2013

DIY | Dip Dye Kobaltblau


Auf Instagram hatte ich es schon angedroht ;-) nach den letzten Wochen völliger Hingabe in Mädchenkleidung habe ich mir den restlichen Oktober selbst "Pinksperre" auferlegt. Huhu, das wird spannend. Aber das soll ja nicht heißen, dass wir nicht einen Mädchen-Sweatkleid-Schnitt verwenden dürfen ;-) Also ran an Frau Liebstes ihre Lou und jungstauglich gemacht!!


Stickmaschine gibbet bei mir nich, Aufbügler waren nicht im Hause und rosa Textilfarbe für diesen Monat gestrichen. Ich wollte den petrolfarbigen Sweat aber gerne peppen, also ließ ich ihm ein kleines, kobaltblaues Bad ein (6 Liter 60Grad warmes Wasser) und siehe da, es gefiel ihm. Aus Angst der Hoodie könnte ertrinken oder böse Blockstreifen sich einschleichen  (nix gegen gewollte Blockstreifen, nur bei meinem Farbverlauf bitte nicht), habe ich ihn ganze 50 Minuten hin und her geschwenkt und hoch gehalten. Für ein intensiveres Farbergebnis kann man es auch über Nacht stehen lassen (Achtung Blockstreifengefahr), aber meine Neugierde war nach 50 Minuten einfach unerträglich groß ;-) Den Bündchenstoff habe ich so wie er ist in dem Eimer abtauchen lassen und nach dem Färben und Trocknen angenäht.


Dann heißt es auswaschen, auswaschen, auswaschen bis das Wasser wieder farblos ist. Diese Textilfarbe aus der Drogerie ist Ökotex genormt und damit für Kleidung auf der Haut unbedenklich. Cover- und Ziehrnähte bleiben ungefärbt (!), da Polyester die Farbe nicht annimmt. Also entweder Baumwollgarn verwenden, alle Nähte nach innen verlegen und nicht verzieren oder absichtlich Kontraste setzen.



Ich habe mir verschiedene Bilder von euren LOUs angeschaut, um herauszufinden wo die Hüfthöhe ist, damit der feine Herr Spunk kein Kleidchen tragen muss ;-)  Wer gerne Sohn und Tochter mit einem Schnitt beglücken möchte: die Jungsversion um 1/2 Größe vergrößern (also mein Spunk hat mit 95cm die Konfektion 92/98 - bei LOU habe ich daher 98/104 zugeschnitten) und genau unter dem Zierkreis an den Seiten abkürzen. Die Taschen müssen somit weggelassen oder in einer anderen Form zugeschnitten werden (z.B. wie ein umgefallenes U und nicht wie ein Beutel), da sie sonst unten raus gucken würden ;-) Ärmelbündchen habe ich 1cm breiter und somit lässiger gemacht und das Bauchbündchen in der Länge ohne Nahtzugabe zugeschnitten.



Ich mag ihn, der Spunk mag ihn, alles gut :-) In Natura ist der Unterschied zwischen dem obigen Petrol und dem unteren Kobaltblau noch stärker, nur für die Kamera war es eine echt Herausforderung die Nuancen zu differenzieren. Vielleicht probiere ich es das nächste Mal mit knalligem Rot auf Anthrazit ;-)


Schnitt hier
Bio-Sweat da
     
Einen kreativen Dienstag wünsche ich euch heute und folge den Mädels von CreaDienstag und made4Boys,
eure Leene

Kommentare:

  1. ...süß! ich bin hier auch fleißig am "dippen" , aber das darf ich noch nicht zeigen ;-) sieht super aus!!!

    liebste grüße
    claudi

    AntwortenLöschen
  2. Na, das ist ja mal cool - super Idee und der Farbverlauf ist einfach toll!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Leene. Der Pullover ist richtig lässig und der Farbverlauf ist ein schöner Hingucker. Dass der Pullover keine Taschen hat finde ich gar nicht schlimm. Durch die Nähte sieht er trotzdem nicht zu "leer" aus.

    Liebe Grüße, Kati

    AntwortenLöschen
  4. Sieht richtig toll aus! Das mit dem Färben muss ich unbedingt mal probieren.

    Liebe Grüße
    Milla

    AntwortenLöschen
  5. ist der vielleicht schön! wahnsinn. ob ich den hinkriege ... ich glaube, das MUSS ich versuchen. mit all deinen erklärungen wirds schon klappen. so so cool.

    AntwortenLöschen
  6. Oh Leene! Ich wünschte, ich könnte auch so toll nähen wie du :) Sieht echt klasse aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liisa, Süße! Du kannst das genauso, es ist "nur" Übung (und manchmal auch die Maschine). Ich komme dich gleich mal digital besuchen ;-) LG Leene

      Löschen
  7. Begeisterung pur! Ein Traum. Ich finde den Übergang toll und würde den Kontrast auch nicht stärker haben wollen.
    gruß e

    AntwortenLöschen
  8. Sieht toll aus! Super gelungen!
    lg Carina

    AntwortenLöschen
  9. Der Farbverlauf ist dir super gelungen, der Pulli schaut toll aus! :)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Wow, das gefällt mir richtig gut! Und gibt dem Pulli das gewisse Extra, ohne viel Tüddelü. Das ist genau mein Fall! Aber 50 min vor dem Farbeimer den Pulli schwenken....hm...das zeugt wirklich von viel Geduld. Allerdings hätte ich total Lust, nach den 80er-Jahre-Batik-Jahren auch mal wieder was zu färben ;-)
    Liebe Grüsse, Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Der Pulli ist einfach zuckersüß geworden!!!
    Dein besonderes etwas gibt den Pfiff
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
  12. Oooooh wie toll! Und ich mag gerade die nicht mitgefärbten Nähte! Ich habe hier auch schon eeeewig Stoffarben rumstehen und traue mich noch nicht so recht ran... Aber du weckst hier die Bastellust in mir ;-)

    LG
    Alex

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin sowas von begeistert! Einfach wunderschön! Und ich liebe die Farben! So einen Pullover will ich jetzt auch! :-)
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Wow, echt edel! Ich glaube, diesen Schnitt kauf ich mir auch! Du kannst wunderbar nähen.
    Herzlich,
    Mindy

    AntwortenLöschen
  15. Super cool. Der Farbverlauf ist richtig klasse. Da geht es auch ohne Getüddel, wenn der Stoff mit so viel Liebe behandelt wurde.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  16. oh, genial, das fägt, welcher Stoff hast du genau genommen, schon einen sweeter oder?
    Denn schnitt habe ich auch schon auf mener bestell liest, toll und eben auch genug Kids, die dann dran kommen. Sieht hammer aus, ich bin ganz aus dem Häuschen. Super Idee. Merci vielmol
    Grüsschen anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anita, den Stoff hatte ich verlinkt unter dem letzten Bild. Das ist Bio-Sweatstoff von Lillestoff.
      LG Leene

      Löschen
  17. Jetzt habe ich mir die Bilder endlich mal auf dem großen Bildschirm angeschaut und nicht nur auf dem Handy. Der Farbverlauf sieht echt klasse aus, in echt wahrscheinlich noch strahlender.

    Danke für die Ermutigung! Beim nächsten Drogerie-Einkauf hole ich mir rote Farbe und färbe meinen Rock. Schiefgehen kann eigentlich nichts, denn so wie der Rock jetzt ist, trage ich ihn ja eh nicht...

    LG, Kate

    AntwortenLöschen
  18. Von Mme Ulma zu dir gefunden, stelle ich mir die Frage, ob das sehr eingeweiht ist, diesen Pulli auf ausgewachsene Menschenstatur zu vergrößern? Die richtig schöne Kaputze, der weite Halsausschnitt, das würde mir an mir auch gut gefallen. Hättest du eine Antwort für mich als Möchtegern-Näh-Einsteiger?
    Und nicht zu vergessen: Kompliment! Dein Knirps sieht bestens gekleidet aus!

    AntwortenLöschen
  19. Das Shirt ist der Hammer! Ich finde den Farbverlauf soooo toll, meine Lieblingsfarben!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  20. Toller LOU! Danke für die Tipps bzgl. der "Jungstauglichkeit", ich will Lou nämlich nun auch für meinen Jungen
    nähen und werde das dann mal so machen...
    die sinja

    AntwortenLöschen